enziklopädie

eslamica

muslim-markt

islamische graeber

 
  gräber mitteilen  
 

Berlin

Grabstätte:

Türkischer Friedhof am Columbiadamm

Str.:

Columbiadam 128

PLZ:

10965

Ort:

Berlin-Neukölln

Webseite:

 
 

Grabstätte:

Landschaftsfriedhof Gatow

Str.:

Maximilian-Kolbe-Str.

PLZ:

14089

Ort:

Berlin-Gatow

Tel.:

030 / 78 78 22 22
24 Stunden Bereitschaft-Dienst
Geschäftsstellen für Islamische Mitbürger
Yorckstr. 1, 10965 Berlin Tel.: 030 - 251 25 50
Beusselstr. 28, 10553 Berlin Tel.: 030 - 397 318 95

Bamberg

Grabstätte:

Hauptfriedhof Bamberg
  grab delmenhorst

Str.:

 

PLZ:

27753

Ort:

Bamberg

Tel.:

 
Der Friedhof Bungerhof in Delmenhorst ist ein städtischer Waldfriedhof mit zwei gesonderten muslimischen Gräberfeldern. Der Friedhof wird von der Friedensstraße aus erreicht.
Ein älteres kleineres Areal mit Muslimen, bei dem die Gräber allerdings nicht in Gebetsrichtung [qibla] ausgerichtet wurden, wurde im Jahr 2000 durch ein in der Nähe liegendes erheblich größeres Areal ergänzt, bei dem die Muslime ihre Bestattungsriten praktizieren können.
Auf dem Areal befindet sich eine verdeckte Fläche, wo auch bei Regenwetter das Ritualgebet für Verstorbene in Ruhe abgehalten werden kann. Auf dem alten Areal gibt es einen Grabstein mit arabischer Inschrift von 1975 n.Chr.

Delmenhorst

Grabstätte:

Friedhof an der Friedensstraße
  grab delmenhorst

Str.:

 

PLZ:

27753

Ort:

Delmenhorst

Tel.:

 
Der Hauptfriedhof Bamberg ist der größte Friedhof der Stadt und beherbergt auch ein muslimisches Gräberfeld. Der Friedhof liegt an der Halstadter Straße und entsandt Anfang des 20. Jh. n.Chr., als man aus hygienischen Gründen entschieden hat, die über mehrere Felder verteilten innerstädtischen Friedhöfe aufzulassen und einen neuen Friedhof am Stadtrand einzurichten. Als Ort dafür wurde der alte Friedhof an der Gönningerkapelle, wo die Pfarrangehörigen von St. Martin und St. Gangolf bestattet wurden, festgelegt. Der neue Gesamtfriedhof beherbergt 23.520 Gräber. Auf Wunsch der Bamberger Muslime wurde ein separates muslimisches Grabfeld eingerichtet, das den Ansprüchen muslimischer Bestattungen gerecht wird. Es befindet sich in der VI. Abteilung am Friedhofsrand.

Essen

Grabstätte:

Friedhof am Hallo

Str.:

Hallo Str.

PLZ:

45309

Ort:

Essen

Tel.:

 

 

webseite
Verstorbene Personen können auch ohne Sarg bestattet werden, allerdings muss sie im Sarg/Überführungssarg bis zur Grabstätte transportiert werden.
Auch die Trauerhalle kann benutzt werden, allerdings ist eine Totenwaschung dort nicht möglich.
Auf dem Hallofriedhof bieten wir muslimische Kinderreihengräber, Reihengräber und Wahlgräber an, die alle Richtung Mekka ausgerichtet sind.
Eine Reservierung von Grabstellen ist nicht möglich, allerdings ein vorzeitiger Erwerb einer Grabstätte. Kosten hierzu betragen für eine 30 jährige Ruhefrist 1980 € bis zu einer 50 jähriger Ruhefrist von 3300 € anschließend können nach Ablauf der Ruhefristen, diese zu Pflegezwecken von 28€ pro Jahr und Stelle verlängert werden.

Greven

Grabstätte:

Islamisches Gräberfeld Greven
  graeberfeld greven

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

Greven

 

 
Das Islamische Gräberfeld Greven ist ein kleines Gräberfeld auf dem Friedhof Greven. Der Städtische Friedhof ist an der Saerbecker Straße.
Das Islamische Gräberfeld befindet sich an der hinteren neuen Erweiterung des Friedhofs am Wentruper Weg. Das Feld umfasst 60 Gräber, von denen in 2014 insgesamt 13 belegt waren. Betreut wird das Feld von der muslimischen Gemeinde Greven, zu der auch Reckenfeld und Nordwalde gehören.
Das erste Grab stammt aus dem Jahr 2005.

Hamburg

Grabstätte:

Friedhof Ohlsdorf

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

Hamburg

 

 
 

Grabstätte:

Friedhof Öjendorf

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

Hamburg

 

 
 

Hannover

Grabstätte:

Friedhof Stöcken

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

Hannover

 

 
 

Marburg

Grabstätte:

Omar Ibn-al-Khattab Moschee

Str.:

Marbacher Weg 26 a

PLZ:

35037

Ort:

Marburg

Tel.:

06421 / 65535
Abteilung für Muslime auf städtischem Friedhof
Alhamdulillah haben die Muslime in Marburg seit Jahren eine eigene Abteilung im städtischen Friedhof.

Karlsruhe

Grabstätte:

Hauptfriedhof Feldnummer: 39

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

 

Tel.:

 
Ruhezeit: 20 Jahre
Quadratmeter gesamt 1500
Gestaltungsvorschriften: Wie bei den Christen d.h., Blumen, Gestecke usw.
Bei Verwahrlosung eines Grabes werden die Angehörigen schriftlich aufgefordert es zu pflegen, ansonsten wird das Grab eingeebnet und eingesät (Rasen). Danach ist es nur durch eine Nummer erkennbar.
Zu ereichen mit der Straßenbahnlinie 4 oder S2 Haltestelle Hirtenweg. Gegenüber liegt der Eingang. Von dort aus gleich rechts halten. Der Fußweg ist cirka 10 Minuten lang

Kassel

Grabstätte:

Islamische Gräberfeld Kassel

Str.:

Heinrich-Schütz-Allee

PLZ:

 

Ort:

 

Tel.:

 
Das Islamische Gräberfeld Kassel ist ein kleines Gräberfeld auf dem Kasseler Westfriedhof. Der Westfriedhof liegt an Heinrich-Schütz-Allee und der muslimische Teil ist in der Abteilung 14 eingerichtet. Das Gräberfeld ist in Gebetsrichtung [qibla] ausgerichtet. Nach Angaben der Friedhofsverwaltung werden zwei Arten von Gräbern für Muslime angeboten: 1) Reihengrabstätten - Diese Gräber werden der Reihe nach vergeben, laufen nach 20 Jahren aus, können aber gegen Gebühr einmalig um 5 Jahre verlängert werden. Nach Ablauf von maximal 25 Jahren ist keine weitere Nutzung möglich. 2) Wahlgrabstätten - Die Lage dieser Gräber kann ausgewählt werden. Die Nutzungszeit beträgt 30 Jahre. Gegen Gebühr können die Gräber um weitere 30 Jahre gekauft und genutzt werden. Im Untergeschoß des Kapellengebäudes gibt es einen eingerichteten Raum für die rituelle Vollkörperreinigung des Verstorbenen. Der Raum kann gegen Gebühr angemietet werden.

Kiel

Grabstätte:

Islamischer Friedhof Kiel

Str.:

Klausdorfer Weg 277

PLZ:

24148

Ort:

Kiel

Tel.:

0431-724433
Der Friedhof steht unter der Trägerschaft der Landeshauptstadt Kiel und es gelten die städtische Friedhofssatzung, die Gebührensatzung und die Entgeltsordnung. Der islamische Friedhof befindet sich auf einer separaten Erweiterungsfläche des Ostfriedhofs. Zu erreichen ist er über den Haupteingang des Ostfriedhofs am Klausdorfer Weg / Klingenbergstraße.

Köln

Grabstätte:

Friedhof Brück Köln

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

 

Tel.:

 
Der Friedhof Brück in Köln ist ein städtischer Friedhof mit einem gesonderten muslimischen Gräberfeldern. Er liegt am Lehmbacher Weg in östlicher Richtung und ist auf 31 Flure hin angelegt. Er wurde im November 1972 eröffnet.

Grabstätte:

Westfriedhof Köln
  Westfriedhof Koeln

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

 

Tel.:

 
Der Westfriedhof Köln ist einer der größten Friedhöfe der Region und beinhaltet auch ein muslimisches Gräberfeld. Der Friedhof liegt an der Venloer Straße und wurde nach den Eingemeindungen im Kölner Westen (1888) von Johannes Ibach und Karl Wach geplant und im Oktober 1917 eingeweiht. In den 1906er Jahren hat die Stadt Köln als eine der ersten Großstädte der Bundesrepublik auf diesem Friedhof islamische Reihengrabfelder eingerichtet. Die Gräber sind in Gebetsrichtung [qibla] ausgerichtet. Für rituelle Waschungen ist eine entsprechende Einrichtung vorhanden. Auf dem Friedhof können Muslime Wahlgräber oder so genannte "Pflegefreie Grabkammern" erwerben. Bei einer "Pflegefreie Grabkammer" sind die Hinterbliebenen von jeglicher Pflegeverpflichtung entbunden. Das Nutzungsrecht ist aber auf 12 begrenzt und kann nur einmalig verlängert werden. Bei Wahlgräbern entscheiden die Pächter individuell über die Gestaltung des Grabes, tragen aber auch die Pflegeverantwortung. Nutzungsrechte werden für 25 Jahre verliehen und können auf Antrag verlängert werden. Eine mehrmalige Verlängerung ist möglich.

Krefeld-Elfrath

Grabstätte:

Friedhof Krefeld-Elfrath

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

 

Tel.:

 

 

webseite
Die Gräber sind gen Mekka ausgerichtet. Es wird zwischen Reihen- und Wahlgräbern unterschieden. Bei Reihengräbern beträgt die Liegezeit 30 Jahre (ohne Möglichkeit einer Verlängerung), während bei Wahlgräbern im Anschluss an diese Zeit die Option einer Verlängerung (diese beträgt maximal 30 Jahre) besteht. Das Nutzungsrecht für ein Kindergrab beträgt 20 Jahre.
Der Transport des Sarges innerhalb des Friedhofs sowie dessen Herablassen in das Grab durch die Trauergemeinde ist möglich. Der Friedhof ist mit der Straßenbahn (Linie 042) sowie dem Bus (Linie 058) gut zu erreichen (Haltestelle Elfrather Mühle). Der Fußweg lässt sich innerhalb von 15 Minuten bewältigen. 
Bülend Serdar Bayraktar

Lübeck

In Lübeck gibt es einen
Entwurf für die Planung eines islamischen Friedhofes

Rendsburg

Grabstätte:

Muslimischer Friedhof

Str.:

Klinter Weg 54

PLZ:

24768

Ort:

Rendsburg

Tel.:

 
Der Friedhof befindet sich auf dem Ausbaugelände des Städtischen Friedhofs Klint. Die islamischen Riten werden durch das Islamische Zentrum Rendsburg durchgeführt.

Saarbrücken

Grabstätte:

Hauptfriedhof Saarbrücken

Str.:

Großmarktstraße 2A

PLZ:

1230

Ort:

Wien

Tel.:

+43 676 47 06 920
  webseite
Insgesamt wurden sechs Gräberquartiere für Reihengräber (314 Gräber) und ein Quartier für Kindergräber (14 Gräber) geschaffen. Sie entsprechen von den Maßen denen der normalerweise üblichen Gräber.
Das Nutzungsrecht beträgt 20 Jahre (Erwachsene) bzw. 15 Jahre (Kinder) und ist nicht verlängerbar. Es wird von "armen" Muslimen genutzt und ist mit rund einem halben Dutzend Muslimen belegt.

Würzburg

Grabstätte:

Waldfriedhof Würzburg
  graeberfeld greven

Str.:

 

PLZ:

 

Ort:

Würzburg

 

 
Der Waldfriedhof Würzburg ist das Hauptgräberfeld der Stadt und beherbergt auch ein muslimisches Gräberfeld. Der Waldfriedhof liegt inmitten des Stadtwaldes am oberen Ende des Waldkugelwegs aus einer Anhöhe und ist in 15 Abteilungen gegliedert. Auf einer Gesamtfläche von ca. 370.000 m² sind ca. 8.000 Grabstätten untergebracht. Seit 2005 gibt es auch ein abgetrenntes Gräberfeld für Muslime auf dem bis 2014 rund 20 Muslime beigesetzt worden sind, darunter: bullet Magdalena Deutsch (10.8.1918-3.3.2005 n.Chr.) deutsche Konvertitin bullet Hamza Rudolf Lederer (1945 - 5.10.2012 n.Chr.) bullet Prof. Abdul Rasul Assadi (20.5.1930-19.11.2009), afghanischer Politologie und Chefredakteur der Zeitschrift „Erfan‘‘ (Wissenschaft).

Wien

Grabstätte:

Islamischer Friedhof

Str.:

Großmarktstraße 2A

PLZ:

1230

Ort:

Wien

Tel.:

+43 676 47 06 920
  webseite
Der Friedhof befindet sich auf dem Ausbaugelände des Städtischen Friedhofs Klint. Die islamischen Riten werden durch das Islamische Zentrum Rendsburg durchgeführt.

Zürich

Grabstätte:

Friedhof Witcon

Str.:

Witikonerstrasse 525

PLZ:

8053

Ort:

Zürich

Tel.:

044 381 28 00
  webseite
 


weitere folgen in Kürze